chromFAST - ChromiumVI

Niedrig-Druck Cr Spezies in Trinkwasser mittels SC-DX chromFAST System und ICPMS

Chrom gibt es in der Umwelt in verschiedenen Formen, die sich in ihrer Wirkung auf alle Organismen unterscheiden. Chrom tritt in der Luft, im Wasser und im Boden als Cr (III) und Cr (VI) auf. Dies geschieht durch natürliche Prozesse oder menschliche Aktivitäten. In geringen Mengen ist Cr (III) ein wichtiger Nährstoff für den Menschen. Auf der anderen Seite wirkt sich Cr (VI) nachteilig auf die menschliche Gesundheit aus und gilt als krebserregend.

Aus diesem Grund besteht ein großes Interesse an der Bestimmung Cr(VI) im Trinkwasser. ESI chromFAST Chromi Kit zusammen mit dem SC-DX FAST Autosampler ist ein preisgüstiges und robustes System, das die einfache peristaltische Pumpe und eine Niedrig-Druck Ionenaustauschersäule für die Auftrennung und Bestimmung von Cr(III) und Cr(VI) Spezies in Trinkwasser verwendet.

Instrumentation, Probenzufuhr und ICPMS Parameter

Methode
Probe und Standards werden automatisch mittels Vakuum in ein FAST Ventil und in eine Schleife befördert und dann auf die Cr Säule injiziert. Die Cr Spezies werden getrennt und dann auf zum einem PFA-LC Zerstäuber mit einem niedrigen Totvolumen transportiert. Die Peaks von Cr(III) and Cr(VI) werden mit der Software vom ELEMENT2 zeitaufgelöst gemessen und in eine Excel Datenblatt exportiert und weiter verarbeitet.

Datenanalyse
Die gesammelten Daten werden mit der ESI periSPEC "Peak Area Finder" Software ausgewertet. Diese einfache und kostengünstige Software verwandelt die Excel Daten in integrierbare chromatographische Peaks. Diese Endergebnisse können dann für Kalibierkurven und Konzentrationsbestimmung aller Chromspezies verwendet werden.

Trennung von spektralen Interferenzen
Bei hohen Konzentration von Cl in der Probe können 37Cl16O+, Massenstörungen auftreten z.B. bei 53Cr+, can form. Der chromFAST Cr Kit trennt das Cl von Cr(III) und Cr(VI) und lost gleichzeitig dieses Problem.

Kalibrierung und Methodenvalidierung
Isotopenangereicherte Spezies-spezifische Standards von Cr(III) und Cr(VI) wurden verwendet, um sowohl die analytische Trennung und die Spezies-Umwandlung zu überprüfen. Die Speziestrennung wurde mit einer isokratischen Elution durchgeführt. Mit dieser einphasigen Elution, werden die Elementen in folgender Reihenfolge detektiert: 40Ar35Cl+, Cr(VI), und Cr(III). 40Ar35Cl+ wird gemessen, um die ClO+ Interferenz zu beobachten.

"Spike Recovery" Studien
Spike recoveries werden mit einer Lösung von jeweils 0.5 ppb Cr(III) und Cr(VI) in verschiedenen Leitungswässern in den USA überprüft (Table 3). Spike recoveries sind im Bereich von 96% bis 101%.

Zusammenfassung
Obtaining accurate measures of trace amounts of Cr species can be costly and time consuming. chromFAST low-pressure anion exchange chromium speciation kit (CF-KIT-Cr36) and the SC-DX FAST system for ICPMS is an economical alternative to HPLC-ICPMS systems. The fully-automated and easy-to-use system can switch between multi-element ICPMS sample analysis to elemental speciation detection modes in minutes. The unique periSPEC peak finder software provides a straightforward method for data analysis. The robust anion exchange column can be used for multiple samples and efficiently separates Cr species providing a cost-effective solution for speciation needs.

herunterladen technischer Hinweis

ICPMS Hardware for Fully-Automated Cr(III) and Cr(VI) Speciation


2 3 4 5 6 7 8

^ Top- von Seite